Die Betreuung in den ersten sechs Wochen nach der Geburt erfolgt durch die Hebamme. Sollten in dieser Zeit medizinische Probleme auftreten, können Sie mich gerne kontaktieren.

Gynäkologische Nachuntersuchung

Sechs Wochen nach der Geburt führen wir eine gynäkologische Nachuntersuchung durch. Es wird ein Krebsabstrich genommen, die Rückbildung kontrolliert und die Brust untersucht.

Wundheilung und Wochenfluss

Die Ablösung der Plazenta hinterlässt eine Wunde in der Gebärmutter. Daher wird ein Wundsekret bis zur vollständigen Heilung abgesondert. Dieses Wundsekret nennt man Wochenfluss (Lochien). Manchmal kommt es zu einer Stauung des Wochenflusses (Lochialstau), was zu Infektionen führen kann. Bei keinem oder sehr geringem Wochenfluss, kontaktieren Sie mich nach Absprache mit Ihrer Hebamme.

Stillen

Stillen ist der beste und natürlichste Weg Ihr Baby zu ernähren. Manchmal kann es allerdings zu Problemen wie einem Milchstau und Entzündungen der Brust kommen. Bitte zögern Sie nicht, mich in der Stillzeit nach Absprache mit Ihrer Hebamme zu kontaktieren.

Verhütung in der Stillzeit

Fragen zur Verhütung in der Stillzeit sind häufig. Ich berate Sie gerne zu den möglichen Verhütungsmethoden während der Stillzeit.

Rückbildung

Während der Schwangerschaft hat sich der Körper stark verändert. Nach der Geburt beginnt die Zeit der Rückbildung. Gerne gebe ich ihnen Tipps wie Sie die Rückbildung unterstützen können. Wichtig ist vor allem das Beckenboden - Training, um einer Schwäche des Beckenbodens entgegenzuwirken und Inkontinenz zu vermeiden.
Kontakt
Um längere Wartezeiten zu vermeiden,
bitten wir Sie um eine telefonische Voranmeldung.
Vielen Dank!